Verein zur Aufhebung des Notwendigen. copyright: Susanne Gietl/Kulturschoxx

FIND 2017: Demokratie im Kochtopf

Zuschauer erfahren in Christophe Meierhans “Verein zur Aufhebung des Notwendigen” Politik anhand des eigenen Kochlöffels. Ihr Kochbuch lässt sie selbst entscheiden, in welche Richtung sie gehen. An demokratischen Konsens sei da nicht zu denken, so Meierhans im Interview.

Read more »
Damain Regbet: Something for the Fans

Damian Rebgetz: Fansache

Ventilatoren haben es Damian Rebgetz in seiner wortspielreichen Soloperformance „Something for the Fans“  angetan. Als roter Faden dient ihm einzig und allein der sanfte Wind der Ventilatoren. Damian Rebgetz darf das, andere würden scheitern.

Read more »
"Acceoso" von Pablo Larraìn. Auf dem Foto: Roberto Faraìs

FIND 2017: Dunkle Seelen

Hätte ich all die erschütternden Geschichten mitgeschrieben, die Roberto Farías alias Sandokan auf der Bühne nicht erzählt, sondern lebt, dann wäre mir der Zugang zu “Acceso”  verwehrt geblieben. Aber Sandokan durchbohrt mich mit seinem strengem Blick und deutet mit ausgetrecktem Arm auf meinen Stift. Ich weiß, was ich zu tun …

Read more »
FIND 2017: Angelica Lidell: Der tote Hund in der chemischen Reinigung. Copyright: Susanne Gietl

FIND 2017: Die Gesellschaft stinkt

Wenn der Hund den Schauspieler an die Wand spielt, dann läuft etwas grundlegend falsch. Wenn aber der Schauspieler einen toten Hund spielt, dann läuft etwas grundlegend schief. Angélica Liddell eröffnet das diesjährige Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) mit einem überladenem Theaterstück über eine Sicherheitsgesellschaft ohne Migranten und mit einer Philosophie …

Read more »
Auf dem Foto: Canan Erek. Interview mit Canan Erek, der Kuratorin des PURPLE-Festivals

„Tanzen ändert die eigene Wahrnehmung“

Tanz ist eine eigene Sprache. Die Berliner Choreografin Canan Erek nutzt sie, um Jugendlichen zu helfen, sich im neuen Schuljahr wieder zu orientieren. Ab Montag, 23. Januar, veranstaltet sie PURPLE, ein Festival für Kinder und Jugendliche, um ihnen Tanzkunst näherzubringen. Im Interview erklärt sie, wie man Tanzkunst verstehen kann und wie Tanz Hoffnung spendet.

Read more »
La La Land: Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling)

La La Land: Tanz der Träume

Zehn Jahre lang träumte Jung-Regisseur Damien Chazelle von “La La Land”, einer filmischen Hommage an das alte Hollywood in Form eines Musicals. Nun räumte Chazellles erfrischendes Romantikdrama sieben Golden Globes ab. “La La Land” brach zu Recht alle Rekorde.

Read more »

Monypolo II: Das Kapital und die Vision

Wenn Erwachsene auf Pezzi-Bällen herumhopsen, kann man sie eigentlich nie richtig ernst nehmen. “Prinzip Gonzo” tut genau das und reist in “Monypolo II” nach Spanien, reitet auf Pferden, singt und hustet. Ganz nebenbei hinterfragt die Theaterkombo Moral und Verantwortung.

Read more »
Choreographer Dwight Rhoden about "The Great Gatsby Ballet. Copyright: The Great Gatsby Ballet

Dwight Rhoden: “Gatsby is eternal”

Choreographer Dwight Rhoden transformed F. Scott Fitzgeralds glamorous world of “The Great Gatsby” into a piece for ballet. Before that, Rhoden worked with artists like Patrick Swayze, U2 or Cirque du Soleil. With Kulturschoxx he talks about eternity, his international team and how Baz Luhrmanns movie of the same title influenced him. 

Read more »