Logo TransmedialeEin kritischer Blick auf die Technik bietet die 25. Transmediale, das digitale Kunst- und Kultur-Festival in Berlin. Hier treffen sich Hacker, Wissenschaftler, Künstler und Philosophen und präsentieren Workshops, Ausstellungen und Diskussionen zum Thema “in/compartible”. Die Inkompartibilität erstreckt sich auf alle Lebensbereiche wie das Festival zeigt.


In speziellen “reSource”-Initiativen werden die Themen Netzkultur, Sex und Kapitalismus neu durchdacht. Zum Beispiel: Wie kann man mit Hilfe des Körpers Hackingrhythmen entwickeln ? Kann man dem Kapitalismus mit Hilfe digitaler Strukturen entgegenwirken und wie kann man Online- und Offlineplattformen bauen? Den dunklen Seiten der Technik hingegen widmet sich die Ausstellung Dark Drives Uneasy Energies in Technological Times . Psychedelisch hingegen ist die Joshua Light Show mit Farbexperimenten, die auch schon Konzerte von Jimi Hendrix, Frank Zappa und Janis Joplin zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Auf der Transmediale erlebt man Gegenwart und Zukunft hautnah.

Das gesamte Programm der Transmediale findet man hier. Die Transmediale findet von 31. Januar bis 05. Februar vor allem im Haus der Kulturen der Welt statt. Zeitgleich findet die Club Transmediale , das Festival für elektronische Musik und Clubkultur, statt. Ausstellungsräume sind hier der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, das Hebbel am Ufer, das Berghain, die Lockdoc, die Passionskirche, das Gretchen, der Kater Holzig, der Horst Krzbrg und das HBC.



  1. Francesco (Reply) on Dienstag 31, 2012

    Guter Blog, gefaellt mir sehr gut. Auch nette Themen.