Currently browsing tag

Tanz im August

Ein Hauch von Zauber liegt bei Wang Ramirez in der Luft. Andere Performer beeindrucken bei "Tanz im August" durch nackte Tatsachen. . Displacement. Copyright: Kulturschoxx/Susanne Gietl

Tanz im August 2016: Nackte Tatsachen

Zwei Tänzer fliegen aufeinander zu. In der Mitte tanzt ein Mädchen vor einem weißen Ballon. Als würde sie mit dem Mond tanzen. Wenn Wang Ramirez Hip Hop, Ballett und Kampfkunst miteinander verweben, hat das etwas Zauberhaftes. Andere Performer beeindrucken bei “Tanz im August” durch nackte Tatsachen.

Read more »
Tanz im August 2016: Hermaphroditer Bühnenpunk. MDSLX-copyright-Tanz-Im-August-abfotografiert-von-Kulturschoxx-Susanne-Gietl

Tanz im August 2016: Hermaphroditer Bühnenpunk?

Enge Leopardenjeans, ein nackter knochiger Rücken und tonnenweise Haarspray auf blondierten Haaren. Silvia Calderoni sprüht sich in ihre Genderperformance “MDLSX”, Middlesex. Man könnte sagen, dass es hermaphroditer Bühnenpunk ist, aber Calderoni gehört keinem Geschlecht, sondern nur ihr selbst. Und das beweist sie eindrucksvoll.

Read more »

Körperreisen

Harte Bässe und vibrierende Körper. Jefta van Dinthers rätselhafte Performances sind faszinierende Reisen durch Licht und Dunkelheit, den menschlichen Körper und die eigene Imagination. 

Read more »
Atom Feeling: Quantum is science on stage. Tanz im August: Giles Jobin: Quantum. Copyright: Gregory Batardon

Atomic feeling

Why should a choreographer join scientists? Gilles Jobin took part in the Collide@CERN Artists Residency Programme. I practised how to be an atom with him and a guy from the audience explained the piece to me. Listen, watch and be astonished.

Read more »
Host. Eisa Jocson. Copyright: Andreas Endermann

Einmal selbst Geisha sein

Präzise Bewegungsabläufe, Kraft und Weiblichkeit. Eisa Jocson fordert in der Physical Introduction bei Tanz im August vom interessierten Laien viel.

Read more »

Die Highlights im August

Lieber Leser, mit KULTURSCHOXX tanzte ich durch das Sommerloch, ich lernte, was Fast Food mit Tanz zu tun hat und beschloss, ab sofort  auch auf englisch zu bloggen. Nicht immer, nur ab und zu. Außerdem reiste ich durch ein Lichtermeer. 

Read more »

Klare Tanzformen und koordiniertes Chaos

Der Auftakt des Tanz im August-Festivals war ein Abend der Gegensätze. Während Lucinda Childs Ensemble in den Berliner Festspielen Tanz formalisierte, performte Elina Pirinen in “Personal Symphonic Moment” zu Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitschs „Leningrader Sinfonie“ mit großer Entdeckungsfreude. 

Read more »